Willkommen bei unserem großen Sommeliermesser Test 2022. Hier präsentieren wir Ihnen alle von der Redaktion ausgesuchten Sommeliermesser. Wir haben Ihnen zusätzlich ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt.

Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einfacher machen und Ihnen dabei helfen, den für Sie besten Sommeliermesser zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen finden Sie Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir Ihnen auch interessante Test-Videos. Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen Sommeliermesser kaufen möchten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Info: Sommeliermesser werden werden auch Korkenziehern oder Kellnermesser genannt
  • Vorteile: vereint Korkenzieher, Kapselheber und Folienschneider
  • Oft gekauft: als Geschenk in einer edlen Geschenk-Verpackung 
  • Was kosten Sommeliermesser: bereits ab 5 Euro erhältlich 

Sommeliermesser Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie sich einen Sommeliermesser kaufen

Was ist ein Sommeliermesser?

Das Sommeliermesser oder auch Kellnermesser genannt ist ein Küchenmesser, das verschiedene Funktionen in einem verbindet.

Dieses spezielle Messer kann bei allen Weinflaschen oder Korkenflaschen benutzt werden. Dabei kann ganz einfach die Folie und der Korken mit dem Sommeliermesser entfernt werden.

Wie kann man einen Sommeliermesser benutzen?

Im allerersten Schritt durchtrennen Sie die Weinfolie mit dem Kapselschneider. Dieser ist als kleines Messer in das Kellnermesser eingebaut. Mit diesem Messer wird die aufgeschnittene Kapsel gelöst und angehoben.

Anschließend kann der Korkenzieher direkt in der Mitte des Korkens angesetzt werden.

Dann drehen Sie im Uhrzeigersinn den Korkenzieher langsam in den Korken ein. Ist die letzte Spirale im Korken verschwunden, hören Sie auf zu drehen.

Nun können Sie den Hebel des Sommeliermessers am Flaschenhals ansetzen und stellen die Kerbe gegen den Hals.

Im letzten Schritt ziehen Sie den Griff nach oben und der Korken löst sich langsam und sanft aus der Flasche.

Sind alle Sommeliermesser für alle Weinflaschen geeignet?

Prinzipiell kann ein Kellnermesser für jede Weinflasche oder Flasche mit einem Korken benutzt werden.

Ebenso kann es für Flaschen mit einem größeren Korken genutzt werden. Hierbei ist zwar darauf zu achten, dass der Flaschenhals etwas größer ist, dennoch ist das entfernen mit einem Sommeliermesser immer noch am bequemsten.

Was ist besser Korkenzieher oder Sommeliermesser?

Das Kellnermesser findet gerade in der gehobeneren Gastronomie seinen zeitlosen Platz. Dies hat mehrere Gründe, warum diese Messer den Tischkorkenzieher oder dem Flügelkorkenzieher überlegen ist.

Gerade in der gehobeneren Gastronomie ist Design und etwas „ansehnliches“ wichtig. Da das Kellnermesser etwas kleiner ist und einen edlen Eindruck macht, gewinnt es hier schon mal ordentlich Pluspunkte.

In den Punkten Funktionen gewinnt es auch, da es alle Funktionen vereint und das in nur einem kleinen Tool.

Der Tischkorkenzieher hingegen ist um einiges größer und kann nicht mal eben an dem Tisch der Gäste benutzt werden.

Im privaten Haushalt wird gut und gerne mal der Flügelkorkenzieher benutzt. Im direkten Vergleich zum Sommeliermesser ist die Größe und Funktion fast gleich, dennoch ist hier entscheidend, dass für den Flügelkorkenzieher beide Hände benutzt werden müssen.

Wer also ein edles Werkzeug für das schnelle und einfaceh öffnen von Weinflaschen haben möchte, der sollte zu einem Sommeliermesser greifen.

Entscheidung: Welche Sommeliermesser gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Worauf muss beim Kauf eines Sommeliermessers geachtet werden?

Der wichtigste Punkt beim Kauf eines Kellnermessers ist, dass es richtig in der Hand liegt und man damit gut umgehen kann.

Am besten hat der Griff eine leicht gebogene Form, um die Hebelwirkung optimal zu unterstützen. Dies ist besonders für das herausziehen des Korkens wichtig.

Achten Sie aber darauf, dass der Bogen nicht zu viel gebogen ist, denn hierbei besteht die Gefahr, dass der Korken beim herausziehen mittig abbricht.

Die meisten Griffe sind außerdem rutschfest, um zu verhindern, dass man abrutscht und sich verletzt.

Auf den Metallstab müssen Sie nicht viel acht geben, da dieser bei fast allen Kellnermessern gleich gebaut ist.

Beim Messer selbst ist nur darauf zu achten, dass dieses nicht zu klein ist, ansonsten könnten Sie sich beim Schneiden verletzten.

Zu guter Letzt sollten Sie sich ein Modell aussuchen, dass Ihnen optisch anspricht.

Welche Arten von Sommeliermesser gibt es?

Kellnermesser kommen generell immer mit einem Kapselschneider. Den größten Unterschied gibt es wohl bei der Auswahl des Hebels.

Die meisten Kellnermesser habe ein 2-Stufen Hebelsystem. Mit dem Kapselheber kann nicht nur der Kronkorkenverschluss entfernt werden, sondern auch der Korken.

Mit diesem 2-Stufen System wird an zwei verschiedenen Stellen an der Flaschenöffnung angesetzt. Dies ermöglicht das Ziehen von kürzeren und längeren Korken.

Modelle aus den niedrigeren Preissegmenten haben oft nur einen einzigen Heber.

Oft kann auch ein Kellnermesser mit einem Flaschenöffner gekauft werden. Dabei ist nur eine Einkerbung für das Öffnen der Flasche angebracht, dieses funktioniert aber auch wie jeder andere Flaschenöffner.

Was kostet ein Sommeliermesser?

Ein gutes Sommeliermesser muss nicht unbedingt teuer sein. Gerade günstige Modelle gibt es bereits unter zehn Euro und geht von da an nur noch aufwärts.

Da es bei diesen Messern auch um Design und den gehobeneren Nutzen geht, kann es auch gerne etwas teurer sein.

Richtige hochwertige Modelle finden Ihre Preise deutliche über der 100 Euro Marke wieder.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sommeliermesser

Das Patent für das sogenannte Sommeliermesser oder auch Kellnermesser genannt, geht bis in das 18. Jahrhundert zurück.

Der Pfarrer Samuel Henshall hatte Ende des 18. Jahrhunderts das Patent für diesen Korkenzieher eingereicht. Einige Jahre später ließ sich Carl Wienke die Funktionen hinter des Korkenziehers patentieren.

Heute wird das Sommeliermesser vor allem von Kellnern in gehobeneren Restaurants oder Weinkellern benutzt.

Praktisch ist so ein Messer, weil es den Korkenzieher, Kapselheber und Folienschneider vereint.

Das sollten Sie wissen

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass das Kellnermesser ein Alleskönner ist. Er ist mit einem Messer für das Folie schneiden, einer Spindel für den Korken und einem Hebel zum Ziehen ausgestattet.

Ebenso vereint er Einfachheit mit gutem Design und kann durch seine kleine Form überall hin mitgenommen werden.

Video Anleitung: Wie öffnet man eine Weinflasche richtig?

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert