Willkommen bei unserem großen Weinkühlschrank mit Gefrierfach Test 2021. Hier präsentieren wir Ihnen alle von uns näher verglichenen Weinkühlschränke. Wir haben Ihnen dazu ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt.

Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einfacher machen und Ihnen dabei helfen, den für Sie besten Weinkühlschrank mit Gefrierfach zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen finden Sie Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir Ihnen auch interessante Test-Videos. Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen Weinkühlschrank mit Gefrierfach kaufen möchten.

Das Wichtigste in Kürze

Weinkühlschrank mit Gefrierfach Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie einen Weinkühlschrank mit Gefrierfach kaufen

Sie suchen einen Kühlschrank der Wein kühlt?

Der Weinkühlschrank sollte hochwertig sein und nützliche Funktionen beinhalten?

Dann sind Weintemperierschränke oder reine Weinkühlschränke für Sie interessant. Nachfolgend gehen wir näher auf das Thema Weinkühlschränke ein.

Weinkühlschrank mit Gefrierfach – ist das notwendig?

Ein Weinkühlschrank für den privaten Haushalt ist eher unbekannt, bietet aber Weinliebhabern einige Vorteile.

Im gewerblichen Bereich sind Weintemperierschränke oder Weinkühlschränke häufiger vorzufinden. Schließlich möchten die Kunden den Wein wohltemperiert genießen.

Privat und Gewerbe können den Wein ohne einen Weintemperierschrank bzw. -kühlschrank nicht fachgerecht lagern.

Die Lagerung im Keller ist nicht ratsam, da es dort zu Temperaturschwankungen kommen kann. Die unterschiedlichen Weinvarianten (Rotwein, Weißwein und Roséwein) benötigen eine optimale Kühlung und Lagerung.

Worin liegen die Vorteile eines Weinkühlschrank mit Gefrierfach

Ein Weinkühlschrank ermöglicht es Ihnen, verschiedene Weinsorten fachgerecht zu lagern.

Des Weiteren bieten Weinkühlschränke eine ordentliche Aufbewahrungsmöglichkeit und der Wein muss nicht in verschiedenen Ecken des Kellers gelagert werden.

Sie können den Wein in einem solchen Kühlschrank oder in einem Weintemperierschrank nach Ihren Vorlieben sortieren und unterbringen.

Sie können Ihren Gästen, dank eines Weinkühlschranks direkt mehrere wohltemperierte Weinsorten anbieten.

Unterschieden wird in der Kategorie Kühlschrank für Weine nach Weintemperierschränken und Weinkühlschränken mit einer oder mehreren Klimazonen.

Welchen Nachteil hat ein Weinkühlschrank mit Gefrierfach?

Weinkühlschränke müssen natürlich an den Stromkreislauf angeschlossen werden und verbrauchen Energie.

Die Lagerung in Flur, Vorratsschrank oder Keller verbraucht keinen Strom.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Weinkühlschränke mit Gefrierfach vergleichen und bewerten

Weinkühlschrank mit Gefrierfach – worauf beim Kauf achten?

Sie müssen sich zunächst fragen, ob Sie einen Weinkühlschrank mit einer Klimazone oder einen Weintemperierschrank benötigen.

Weinkenner wissen, dass nicht jeder Weinkühlschrank die gleichen Vorteile bietet.

Die Unterscheidung zwischen Weinkühlschränken mit einer Klimazone und Weintemperierschränken ist für Weinliebhaber interessant.

Weinkühlschränke mit einer Klimazone

Weinkühlschränke mit einer Klimazone besitzen einen Kühlkreislauf.

Wenn Sie eine Weinvariante besonders gerne mögen und keinen anderen Wein kühl lagern möchten, dann sind Weinkühlschränke mit einer Klimazone für Sie interessant.

Egal, ob der Kühlschrank nur mit Weißwein oder nur mit Rotwein oder Rosé gefüllt werden soll, eine Klimazone reicht dann vollkommen aus.

Die Weinkühlschränke mit einer Klimazone können nur auf eine Temperatur eingestellt werden. Die Geräte sind häufig mit geringerem Füllungsvolumen als Weintemperierschränke mit mehreren Klimazonen erhältlich.

Um eine Weinsorte zu lagern, reicht ein solcher Weinkühlschrank aber aus. Für den Einstieg in die Weinlagerung sind Weinkühlschränke mit einer Kühlzone interessant.

Weintemperierschränke mit mehreren Klimazonen

Wer einen Weinklimaschrank sucht, der mehrere unterschiedliche Weinsorten kühlen kann, der sollte sich eine Variante mit mehreren Klimazonen suchen.

Ein herkömmlicher Weinkühlschrank kann in der Regel nur eine Klimazone bedienen und daher nur auf eine Temperatur eingestellt werden.

Unterschiedliche Weinsorten benötigen auch unterschiedliche Lagerungstemperaturen. Um das optimale Klima zur Lagerung der verschiedenen Sorten zu schaffen, lohnt sich die Investition in einen Weinkühlschrank mit mehreren Klimazonen.

Wenn Sie einen Weintemperierschrank mit mehreren Klimazonen erwerben möchten, dann erhalten Sie zu vergleichsweise moderaten Preisen Standardmodelle mit zwei verschiedenen Klimazonen.

Im Handel sind auch Varianten mit drei Kühlzonen und mehr erhältlich. Der Vorteil liegt auf der Hand. Mehrere Klimazonen ermöglichen auch die Einstellung unterschiedlicher Kühltemperaturen.

Sie können für jede Klimazone die Kühltemperatur individuell einstellen und so Ihre Lieblingsweine nach Wunsch lagern.

Weinkühlschrank mit Gefrierfach – Faktor Flaschenkapazität

Die Flaschenkapazität ist selbstverständlich ein wichtiger Kauffaktor.

Im Handel sind Mini-Weinkühlschränke mit einer Klimazone oder zwei Klimazonen, die den Einstieg in die optimale Weinlagerung ermöglichen.

Wer allerdings ein größeres Füllvolumen als 22 Liter oder 33 Liter benötigt, der sollte eine größere Weinkühlschrank-Variante wählen.

Bei den größeren Varianten haben Sie nicht nur die Auswahl zwischen Volumen und Klimazonen-Anzahl. Sie können auch verschiedene Eigenschaften wählen.

Es sind beispielsweise Weintemperierschränke mit ausziehbaren Lagerschubladen erhältlich.

Dies ist von Vorteil, wenn Sie eine große Anzahl an Weinflaschen einlagern und schnell die passende Flasche Ihren Gästen heraussuchen möchten. Sie müssen nicht in die Tiefen des Kühlschranks eintauchen, sondern können ganz bequem das passende Lagerungsfach herausziehen und den Wein entnehmen.

Weinkühlschrank mit Gefrierfach – Klimaklasse und Energieverbrauch

Die Energieeffizienzklasse eines Weinkühlschranks ist eine wichtige Orientierungsgröße. Es genügt nicht nur, den Kühlschrank für den Wein anhand der Optik auszuwählen.

Die Energieeffizienzklasse zeigt Ihnen, wie viel Strom das Gerät verbraucht.

Es werden Label nach EU-Standard verwendet, die den Energieverbrauch und die Klimaklasse genau definieren sollen.

Ähnliche wie bei Waschmaschinen, Geschirrspülern und anderen Haushaltsgeräten, sollten Sie auch bei einem Weintemperierschrank eine Variante mit geringem Verbrauch auswählen.

Neben dem Energieverbrauch und der Klimaklasse sind auch die Geräuschemissionen wichtig. Diese Größe gibt an, wie laut der Kühlschrank im Betrieb ist. Sie finden im Internet Vergleichstabellen für Geräuschemissionen, die Sie zurate ziehen können.

Was kosten Weinkühlschrank mit Gefrierfach?

Weinkühlschränke sind bereits ab ca. 80 Euro aufwärts erhältlich und können modellabhängig auch weit über 1.000 Euro kosten.

Trivia: Wissenswertes rund um die Weinkühlschränke mit Gefrierfach

Im Handel sind diverse Kühlschrankvarianten zur Weinlagerung zu finden.

Es sollte beim Kauf auf Energieeffizienz, Geräuschemission, Anzahl der Klimazonen und auf das Lagerungsvolumen geachtet werden.

Des Weiteren sollten die Eigenschaften (ausziehbare Weinschubladen) vor dem Kauf genau betrachtet werden.

Der Kauf eines Weinkühlschranks ist für Weinliebhaber geradezu ein Muss.

Letzte Aktualisierung am 19.06.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.