Willkommen bei unserem großen Weinlagerstein Test 2021. Hier präsentieren wir Ihnen alle von uns empfohlenen Weinlagerstein. Wir haben Ihnen ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt.

Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einfacher machen und Ihnen dabei helfen, die für Sie beste Weinlagerstein zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen finden Sie Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir Ihnen auch interessante Test-Videos. Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen Weinlagerstein kaufen möchten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Info: Lagersteine aus Beton oder Metall bieten keine ausreichende Kühlung der Flaschen
  • Oft gekauft: einfachste Ausführung:  einzelne Tonröhre
  • Alternative: Weinständer oder Weinkiste
  • Verwendung: Aufbewahrung von Weinflaschen im Keller
  • Tipp: Weinlagersteine sind beliebte Geschenke 

Weinlagerstein Test: Das Ranking

Weinkenner möchten, dass ihre Weine eine perfekte Temperatur besitzen.

Nicht jeder kann sich einen teuren Weinkühlschrank leisten. Abhilfe bietet der Weinlagerstein.

Eine solche Lösung zur Aufbewahrung von Weinflaschen bietet Ihnen die beste Grundlage, wohltemperierten Wein genießen zu können, ohne viel Geld zu investieren.

Immer mehr Menschen nutzen die preiswerte Option, um Rotwein, Weißwein oder Rose lagern zu können. Dabei ist er in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Weinlagerstein kaufen

Was ist ein Weinlagerstein?

Anders als bekannte Weinregale, besteht der Weinlagerstein nicht aus Holz, sondern wie der Name bereits vermuten lässt aus Stein.

Aus diesem Material gefertigt ist er robust, besitzt einen festen Stand am Boden und liefert eine Möglichkeit, den Wein fachgerecht aufzubewahren.

Das Konstrukt besteht aus keinerlei Extras oder technisches Spielereien, sondern wird komplett aus Ton gebrannt. Auf diese Weise gefertigt, ergeben sich im Endresultat großformatige Röhren, die präzise Platz für eine Flasche Wein bieten.

Erhältlich sind solche Steine als Einzelröhren oder aneinander gereiht sowie Konstruktionen für sechs oder neun Flaschen, die in die Höhe ragen.

Flexibel lässt er sich stapeln und mit Dekoelementen versehen. Seine wichtigste Eigenschaft ist jedoch nicht die Aufbewahrung von Flaschen, sondern seine Temperatur.

Stein, als naturbelassenes Element, gibt immer eine gewisse Kühle ab und sorgt somit für eine gleichbleibend, angenehme Temperatur. Dabei kommen sie im Regelfall im Keller zum Einsatz und sind deutlich robuster als Holzregale.

Geeignet sind sie aufgrund ihrer Größe oftmals auch für Sekt oder Champagner.

Wann braucht man einen Weinlagerstein?

Wenn Sie Wert auf Nachhaltigkeit legen und Ressourcen schonen möchten, dann ist ein Weinlagerstein aus Ton die beste Wahl. Auch wer viele Flaschen lagern will und für diese einen soliden Platz sucht und zudem noch Geld einsparen will, findet mit Weinlagersteinen eine geeignete Lösung, die für sich spricht.

Der Stein ermöglicht die optimale Temperatur für Ihre Flaschen und lässt sich beliebig anordnen.

Insbesondere für Kellerräume eignet er sich besonders gut.

Entscheidung: Welche Arten von Weinlagerstein gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Welche Arten von Weinlagersteinen gibt es?

Im Handel existieren diverse Formen, unter denen Sie ihren passenden Stein zur Weinlagerung wählen.

Die einfachste Ausführung ist die einzelne Tonröhre. Sie bietet Platz für eine Flasche. Oft wird sie zusätzlich zu Weinlagersteinen erworben, wenn der Platz nicht ausreicht.

In der Regel kaufen Interessenten Modelle aus mindestens drei Röhren oder solche, die übereinander platzierte Röhren aufweisen.

Jedes Modell ist einfach gehalten, aus Ton gebrannt und lässt sich mit den anderen Steinen kombinieren.

Aus Beton oder Metall gefertigte Lager sehen zwar ähnlich aus, sind aber nicht mit dem eigentlichen Weinlagerstein zu vergleichen, denn sie bieten keine ausreichende Kühlung der Flaschen und dienen somit lediglich als reines Dekorationsobjekt für das Wohnzimmer.

Welche Alternative gibt es zum Weinlagerstein?

Wenn Sie eine Alternative für den Weinlagerstein erhalten möchten, die preislich im selben Segment angesiedelt ist, raten Experten zum einfachen Holzregal für den Keller. Auch hier bietet sich eine kühlende Lagerung in Kellerräumen an.

Allerdings gibt das Weinregal aus Holz keinen zusätzlichen Kühleffekt an die Weinflasche ab, wie dies bei einem Weinlagerstein der Fall wäre.

Technisch überzeugend ist dahingehend der Weinkühlschrank. In ihm lassen sich Weinflaschen präzise auf die gewünschte Temperatur abkühlen.

Unterschiedliche Zonen sorgen für die Lagerung von Rot- wie Weinflaschen, die unterschiedliche Temperaturen benötigen. Zudem ist ein solcher Weinschrank mit Tür verschließbar und verhindert, dass sich Staub auf den Flaschen ablagern kann.

Stimmige LEDs erleuchten außerdem den Innenraum und erlauben die Aufstellung im Wohnraum als Designobjekt.

Was kostet ein Weinlagerstein?

Reguläre Systeme für sechs Flaschen sind zwischen Preisen von sieben und 10 Euro im Handel erhältlich.

Wer möchte, kann die Steinsegmente via Klick ganz bequem online bestellen.

Je Weinflaschen gelagert werden müssen, desto größer wird das Weinregal. Ein solches, bestehend aus Weinlagersteinen, wächst somit preislich im Laufe der Zeit.

Es ist ihnen selbst überlassen, ob Ihnen ein Weinregal für knapp 10 Euro und der Platz für sechs Flaschen ausreicht oder ob sie noch günstiger, lediglich zwei Flaschen in einem Weinlagerstein für knapp fünf Euro aufbewahren möchten.

Weinkenner investieren zwischen 50 und 150 Euro in Weinlagersteine. Dann besitzen sie eine große Wand mit enormem Platz für eine reichhaltige Auswahl an Weinsorten.

Das sollten Sie wissen

Die Aufbewahrung von Wein erfordert niedrige Temperaturen. Auch im Keller können diese je nach Jahreszeit schwanken.

Ein Kühlschrank erlaubt es, den Wein präzise zu temperieren. Solche Produkte kosten jedoch viel Geld und ziehen im Stromverbrauch weitere Kosten nach sich.

Besser ist es daher auf naturbelassene Möglichkeiten zurückzugreifen.

Mit dem Weinlagerstein profitieren Sie von erstklassigen Aufbewahrungen für Weinflaschen, die ganz ohne unnötige Chemie, Technik oder Extras auskommen.

Gebrannt aus Ton sind sie robust, stehen solide auf dem Boden und bieten eine hohe Langlebigkeit gegenüber vergleichbaren Artikeln.

Zusätzlich geben die Steine kühle Temperaturen ab und speichern diese auf ganz natürliche Weise.

Wenn Sie Ihre Weinflaschen kostengünstig aufbewahren möchten, sind Weinlagersteine ideal.

Wählen Sie ganz einfach aus verschiedenen Elementen und stellen Sie sich somit ein eigenes Weinregal aus Tonstein zusammen, dass die Zeit überdauern wird und es Ihnen erlaubt, ausreichend Flaschen gekühlt zu lagern.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.