Damit Wein seinen vollen Geschmack entfalten kann, muss er richtig gelagert werden.

Bei einer falschen Lagerung kann der Wein verderben oder seinen Geschmack verlieren.

Klassischerweise lagern Weinliebhaber ihre Flaschen im Keller. Der Weinkühlschrank etabliert sich jedoch zunehmend als beliebte Alternative.

Ratgeber – Weinkühlschrank

Wie funktioniert ein Weinkühlschrank eigentlich?

Der Weinkühlschrank ist ein Oberbegriff für spezielle Kühlschränke, die es erlauben Weinflaschen unter optimalen Bedingungen zu lagern.

Dafür verfügen die Geräte über besondere Technologien, die die Lagerung des Weins auch über viele Jahre ohne Qualitätsverlust ermöglichen.

Unter der Kategorie des Weinkühlschranks können Sie Weinklima- und Weintemperierschränke finden, die sich hinsichtlich ihrer Merkmale unterscheiden.

Weinkühlschränke nutzen ein vibrationsarmes Kühlsystem, dass es ermöglicht den Wein ohne Erschütterungen bei konstanten Temperaturen zu lagern.

Je nach Modell können Sie für eine oder mehrere Klimazonen die richtige Temperatur für verschiedene Weinsorten einstellen.

Zusätzlich zu einem modernen Kühlsystem verfügen Weinkühlschränke in der Regel über ein Belüftungssystem und Aktivkohlefilter. Damit sorgt der Weinschrank für eine gute Luftzirkulation, die einer Schimmelbildung entgegenwirkt und das optimale Klima für die Lagerung des Weins konstant hält.

Aktivkohlefilter in einem Weintemperierschrank verhindern, dass fremde Gerüche eindringen und den Geschmack des gelagerten Weins verderben.

Die Glastüren eines Weinkühlschranks werden mit UV-Filter ausgestattet, um einfallendes Licht von den Weinflaschen fernzuhalten.

Je nach den vorhandenen Klimazonen können Sie in einem Weinkühlschrank hochwertigen Wein lange reifen lassen, oder den Wein bereist servierbereit lagern. 

Welche Vor- und Nachteile hat ein Weinkühlschrank?

Ein Weintemperierschrank oder ein Weinklimaschrank stellen eine gute Alternative zu dem klassischen Weinkeller dar.

Für Weinliebhaber stellen sie eine kleinere Investition dar, als der Bau eines eigenen Weinkellers. Allerdings kann der gekühlte Weinschrank weniger Flaschen lagern, als ein großer Keller.

Je nach Modell steht Ihnen genug Raum für 20 bis zu mehreren 100 Flaschen zur Verfügung.

Ein Weintemperierschrank kann bereits für 200 Euro erworben werden. Der Preis steigt mit der Größe und den Funktionen des Geräts.

Ein gekühlter Weinschrank bietet Ihnen ideale Voraussetzungen, um hochwertigen Wein lange oder bereit zum Servieren zu lagern.

In dem Weinkühlschrank sind die Flaschen passend zum Anlass schnell griffbereit und sofort präsentabel angerichtet.

Die Flaschen werden dauerhaft bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit gelagert. Zusätzlich hält der WeinschrankVibrationen und schädliches Licht ab. So kann Ihr Wein unter idealen Bedingungen gelagert werden.

Der Stromverbrauch eines Weinkühlschranks unterscheidet sich je nach Modell stark. Die Energieeffizienzklassen geben Ihnen einen Anhaltspunkt vor dem Kauf.

Zudem sollten Sie einen abgeschiedenen Standort für den Weintemperierschrank wählen, damit die Betriebsgeräusche nicht zu einer störenden Lärmquelle werden.

Unter diesen Voraussetzungen stellt der Weinkühlschrankeine praktische Investition für Weinliebhaber dar.

Was gibt es bei der Lagerung in einem Weinkühlschrank zu beachten?

Der erste wichtige Faktor für die Lagerung Ihrer Weinflaschen in einem Weintemperierschrank ist dessen Standort.

Der Weinschrank schirmt die Flaschen vom Licht und von Vibrationen in der Umgebung ab, ein geschützter Standort ist aber trotzdem empfehlenswert.

Durch die Betriebsgeräusche des Weinkühlschranks eignet sich ein Standort im Wohnzimmer oder in der Küche meist nicht.

Stattdessen können Sie einen isolierten Raum mit wenig Luftfeuchtigkeit und wenigen Fremdgerüchen wählen.

Der ideale Standort für einen Weinkühlschrank ist geschützt, aber nicht zu weit abseits des Wohnraums, damit Sie den Wein schnell griffbereit haben.

Für die Lagerung in dem Weintemperierschrank sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Weins genau kennen.

Rotwein, Weißwein oder Schaumwein müssen bei unterschiedlichen Temperaturen gelagert werden.

Wenn Ihr Weinkühlschrank mehrere Klimazonen hat, können Sie die Temperaturen genau passend für Ihre Weinsorten einstellen.

Vor dem Einstellen der Temperaturen sollten Sie ebenfalls beachten, ob der Wein lange reifen muss, oder schnell servierbereit sein soll.

Die Flaschen werden in einem Weinkühlschrank liegend auf mehreren Ebenen aufbewahrt, damit auch Naturkorken während einer langen Lagerung nicht austrocknen.

Die Einstellungen können bei den meisten Geräten einfach über ein LCD-Display vorgenommen werden.

Wissenswertes zum Weinkühlschrank

Der Weinkühlschrank ist die praktische Alternative zum Weinkeller!

Ein gekühlter Weinschrank kann relativ einfach bedient werden und ermöglicht es Ihnen Ihren Wein unter idealen Bedingungen zu lagern.

Der spezielle Kühlschrank hält konstant die idealen Temperaturen und eine gute Luftfeuchtigkeit aufrecht, damit der Wein nicht verdirbt.

Zusätzlich schützt er die Flaschen vor Sonneneinstrahlung, Fremdgerüchen und Vibrationen.

Die Flaschen können in einem Weintemperierschrank mit mehreren Klimazonen zum Reifen gelagert oder auf der richtigen Temperatur zum Servieren bereitgehalten werden.

So bietet der Weinkühlschrank Weinliebhabern eine günstige Alternative zu dem klassischen Weinkeller. 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.